Wissenswertes über Nordrhein-Westfalen

Karte Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen: Landkarte © Sven Knie - Fotolia.com

Nordrhein-Westfalen: Viele Menschen und viel Natur

Nordrhein-Westfalen liegt im Westen Deutschlands und die Landeshauptstadt des Bundeslandes ist Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen ist die bevölkerungsreichste Region Deutschlands, während sie flächenmäßig das viertgrößte Bundesland ist.

Gebirge wie der Teutoburger Wald oder das Sauerland weisen Erhebungen auf, von denen die höchste der Langenberg mit knapp 850 Meter Höhe ist. Der Rhein, die Ruhr sowie die Emscher und die Lippe sind die wichtigsten Flüsse in Nordrhein-Westfalen, wobei auch viele Kanäle, wie zum Beispiel der Dortmund-Ems-Kanal für den Handel wichtig sind. Rund 70 Talsperren findet man in dem Bundesland – mehr als in jedem anderen – zu denen die Rurtalsperre ebenso gehört, wie der Sorpesee oder die Biggetalsperre.

Seit 1949 existiert Nordrhein-Westfalen in seiner heutigen Form und besteht aus den Regionen Westfalen, zu der auch das Münsterland gehört, der Region Lippe, dem Ruhrgebiet und dem Rheinland, wo sich die Kultur und Geschichte stark unterscheidet. 31 Kreise und 23 kreisfreie Städte gehören zu Nordrhein-Westfalen, zu denen zum Beispiel Coesfeld, Bochum, Wuppertal oder Düsseldorf gehören. Fast 20 Prozent von Nordrhein-Westfalen sind bebaut, während im Süden und Osten des Landes Waldgebiete vorherrschen und im Norden und Westen viele Acker- und Wiesenflächen zu finden sind.

Nordrhein-Westfalen: Bunte Sprache und vielfältige Kultur

Offiziell wird hier Hochdeutsch gesprochen, während verschiedene Dialekte in den unterschiedlichen Regionen gesprochen werden. Während im Süden das Rheinländische dominiert, spricht man im nördlichen Teil eher Niedersächsisch, wobei Ruhrdeutsch eine Sonderform ist, die durch eine Vermischung der verschiedenen Dialekte und Einwanderer entstand.

Da in Nordrhein-Westfalen bereits seit Jahrhunderten viele Menschen wohnen, stammen bedeutende Persönlichkeiten wie zum Beispiel Ludwig van Beethoven, Konrad Adenauer, Heinrich Heine oder auch Herbert Grönemeyer aus Nordrhein-Westfalen.

Die Region Ruhrgebiet wurde über Jahrhunderte durch den Bergbau sowie die Stahlindustrie geprägt, die aber seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts fast zum Erliegen gekommen ist. Der Dienstleistungssektor ist hier heute vorwiegend zu finden und auch als Wissensland ist Nordrhein-Westfalen bekannt. Auch mehr als 30.000 Künstler leben in der Region und zahlreiche Museen sind hier zu finden. Insgesamt verfügt Nordrhein-Westfalen über fast 700 Museen, zu denen zum Beispiel das Museum Ludwig in Köln oder das Museum Folkwang in Essen gehören. Auch das Römisch-Germanische Museum oder der Archäologische Park Xanten gehören dazu.

Nordrhein-Westfalen bietet Kunst & Kultur

Viele bekannte Theater und Schauspielhäuser findet man in Nordrhein-Westfalen, wobei das Schauspielhaus Bochum das renommierteste ist und die Opernhäuser in Köln, Essen und Düsseldorf weltweit bekannt sind. Das Wuppertaler Tanztheater von Pina Bausch ist ebenso bekannt, wie die verschiedenen Musicals, die in Nordrhein-Westfalen zu finden sind. Die Heimat von Ludwig van Beethoven ist der Musik verbunden und zahlreiche Landesorchester, Philharmonien und Chöre zeigen dies auch. Neben Berlin, Hamburg und München ist die Region Rhein-Ruhr ein Zentrum für Popmusik aus der bekannte Künstler stammen.

Sehenswürdigkeiten des Landes sind der Kölner und der Aachener Dom sowie die Zeche Zollverein, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört oder auch der Altenberger Dom oder das Kloster Corvey. Entgegen landläufiger Meinung sind 25 Prozent der Region bewaldet, und hier findet man sehr viele Naturschutzgebiete und Naherholungsgebiete, zu denen auch die 14 Naturparks wie zum Beispiel der Naturpark Hohes Venn-Eifel gehört. Sehenswert sind auch die Tropfsteinhöhlen im Sauerland oder die Externsteine bei Horn-Bad Meinberg.

Kulinarisch teilt sich die Küche von Nordrhein-Westfalen in einen rheinländischen und einen westfälischen Teil, wobei beide Küchen eher bodenständig und deftig sind. Während man in Westfalen Bier trinkt, gehören Wein und Altbier oder auch das Kölsch zu den bevorzugten Getränken.